U12-Junioren marschieren in die nächste Runde

Für das letzte Pflichtspiel im Jahr 2018 hieß der Gegner in der 3. Runde des Kreispokal RSV Eintracht 1949 e.V. DIII. Im vereinsinternen Duell gegen die zweite Vertretung des Jahrgangs 2006 ging es also um den Startplatz für das Achtelfinale. Eine besonderer Begegnung für beide Teams, da man sich zweimal in der Woche einen Trainingsplatz teilt und diverse Vergleiche schon gespielt hat. Nun ging es also um ein Pflichtspiel.

Das Spiel gestaltete sich in der ersten Halbzeit sehr ausgeglichen. Während die DIII hinten sicher stand und gefährlich nach vorne konterte, fiel den U12-Junioren in der Offensive nur wenig ein, sodass es wenige gefährliche Aktionen gab. Eine Unaufmerksamkeit der DIII nutze die U12 direkt zum Führungstreffer. Jetzt wurde das Spiel zu einem offenem Schlagabtausch. Beide Teams wollten unbedingt das Tor machen, die U12 zum 2:0 und die DIII zum 1:1, als die U12-Junioren wieder auf dem Vormarsch waren streuten sich der eine oder anderen Fehlpass ein, dieser wurde von der DIII einmal genutzt um die gefährlichen Konter auszuspielen, so stand es dann zwanzig Spielminuten 1:1 – zu diesem Zeitpunkt nicht unverdient. Doch das Team der U12 schien nicht geschockt. So dauerte es nur 60 Sekunden, ehe mit dem bestem Angriff des Spiel der alte Abstand wieder hergestellt wurde. 2:1! Wer nun dachte, dass sich die DIII aufgibt, wurde nach nur fünf Minuten eines besseren belehrt. Wieder ein Fehlpass im Spielaufbau, wieder ein Konter, wieder ein Tor – 2:2, mit diesem Spielstand ging es in die Pause. Ein gerechter Pausenstand mit leichten Feldvorteilen für die U12.

Die 2.Halbzeit spiegelte nun die letzten Wochen wieder. Ein dominates Team der U12 mit vielen Torchancen, dazu wurde wenige Torchancen der DIII zugelassen. Die U12 wurde in der 2. Halbzeit von Sekunde zu Sekunde sicherer und spielfreudiger. So dauerte es auch nicht lang, ehe die U12 zum dritten Mal in Führung ging. 3:2! Der Knoten schien geplatz, die Jungs wollten nun unbedingt die Entscheidung erzwingen! Die U12-Junioren drängte die DIII förmlich in deren Strafraum und provozierte so einige Fehler, so konnte man einen Rückpass zum Torwart erzwingen, dieser nahm den Ball in die Hand -indirekter Freistoß. Auch hier zeigten die Cleverheit und schossen den Ball überlegt ins Tor zum 4:2! Nur fünf Minuten später wurde ein weiterer Angriff erfolgreich abgeschlossen. 5:2. Wer nun meinte das Spiel sei endgültig entschieden, wurde widermals einen besserem belehrt, die DIII nahm nochmal das Heft in die Hand und wollte unbedingt den Anschluss erzielen, die Jungs der DIII wurden nochmal richtig druckvoll und konnten dementsrechend den 3:5 Anschlusstreffer erzielen. Mit dem Schlusspfiff konnten die Jungs endgültig den Sack zu machen – 6:3! Schluss, Aus, Vorbei!

Die Jungs stehen nach einem schweren Spiel gegen gerade in Halbzeit eins starke DIII-Jungs verdient im Achtelfinale des Kreispokal Havelland! 🏆

Keine Antworten an "U12-Junioren marschieren in die nächste Runde"


    Möchten Sie etwas sagen?