Reifen geplatzt – RSV U15 mit Schrecken auf der Rückfahrt

3:1 Erfolg beim JFV FUN – Eintracht 1949 klettert auf Rang 3 

Wie schnell der Fußball zur Nebensache wird mussten die RSV Kicker auf der Rückfahrt vom Spiel gegen den JFV FUN erleben. Auf der Autobahn platzt plötzlich ein Reifen des Mannschaftsbusses. Trainer Andreas Krone reagiert besonnen und kann schlimmeres verhindern. Gemeinsam mit den Eltern werden  Unfallstelle  und  Kinder gesichert. Es gelingt den Reifen auszutauschen und die Fahrt kann fortgesetzt werden.

Die Mannschaft kam vom Nachholspiel aus Wellmitz, wo sie bei sengender Sonne auf die Vertretung des JFV FUN traf. Der Himmelfahrtstag lockte gut 100 Zuschauer auf den Sportplatz, es duftete nach Grillwurst und Kaffee. Einzig die 22 Akteure hatten nichts davon, denn sie kämpften um die Punkte.

Der ersten Ecke für die Eintracht in Minute eins folgte ein schneller Konter von FUN – das Leder flog über den Kasten. In der 9.Minute kann Maurice Meinert, die Chance zur Führung für den RSV noch nicht nutzen. FUN Schlussmann Paprottka pariert glänzend. Auch Tim Weidehoff gelingt es in der 28. Minute nicht den Ball in die FUN Maschen zu setzen. Erst in der 30. Spielminute flankt Linus Belitz von der linken Seite scharf nach innen. Der Tormann muss prallen lassen und Tim Weidehoff bedankt sich in Stürmermanier mit dem 0:1 Führungstreffer.

Mit der knappen Führung ging es in eine zumindest schattige Halbzeitpause, bevor es turbulent wurde zu Beginn der zweiten 35.Minuten. Timon Rückwald (37.) schlenzt das Leder frei vorm Tor über die Latte. In der (39.) knallt der Schuss von Tim Weidehoff gegen die Latte und direkt mit dem schnellen Konter der Gastgeber muss RSV Schlussmann Christopher Hirsch alles geben um den Ausgleich zu verhindern.

   

Unglaublich was beide Teams bei den Temperaturen abriefen, die Zuschauer honorierten es mit Applaus. In der 43. Minute bekommt Maurice Meinert den Ball an der Strafraumgrenze zugespielt und zieht einfach mal ab. Das Spielgerät landet prompt in den Maschen der Gastgeber zum 0:2. Der eingewechselte Leon Frey erhöht sogar auf 0:3 nachdem er sich energisch durch den Strafraum gekämpft hatte. Eine weitere Großchance kann der FUN Torhüter mit mutiger Rettungstat zunichtemachen, verletzt sich aber dabei und muss ausgewechselt werden. Der RSV Eintracht schaltet nun einen deutlichen Gang zurück und kassiert dafür in der 65. Minute glatt das 1:3.

Die drei Punkte nehmen die Gäste trotzdem mit nach Hause und nicht nur das. Seit dem Beginn der Rückrunde hat man Platz 3 im Auge. Mit diesem sportlichen Erfolg gelingt der Sprung nun endlich. Aus dem Jäger wird nun der Gejagte. Schon am kommenden Sonntag muss der RSV in Senftenberg den knappen ein Punkte Vorsprung zum Vierten Neuruppin verteidigen. Spielbeginn ist um 12.00 Uhr. Das RSV Spieler- Trainer- und Betreuerteam wünscht dem Torwart von JFV FUN auf diesem Weg gute Besserung.

    

 

Keine Antworten an "Reifen geplatzt - RSV U15 mit Schrecken auf der Rückfahrt"


    Möchten Sie etwas sagen?