Die U14 kann auch Siegen

 

Es war einmal an einem verregneten kalten Samstag.- so fangen normalerweise Märchen an- Aber das Spiel der U14 am vergangenen Samstag war kein Märchen sondern Realität.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diesmal ist der Bericht eine Koproduktion von Justi und mir. Vielen Dank für Deine Mühen.

Die Tabellensituation vor dieser Partie deutete eigentlich auf ein schwieriges Spiel hin. Wir standen an siebter Stelle und unsere Gegner hieß Lausitz Forst, auf dem 4. Platz. Die Stimmung in der Mannschaft war gut, alle hatten ein gutes Gefühl. Leider spielte das Wetter nicht mit, denn es war regnerisch und kalt. Daher erfolgte ausnahmsweise unsere Erwärmung im Besprechungsraum, nachdem Frank die Startelf und die Taktik erläuterte.

Als es los ging, merkte ich sofort das es unser Spiel wird und so kam es dann auch. Wir standen eng an den Gegenspielern. (die wie schon des Öfteren in dieser Saison älteren Jahrgangs waren) Dadurch kamen die Lausitzer nicht ins Spiel. Wir waren die spielbestimmende Mannschaft. Durch aggressiv geführte Zweikämpfen und gutes Zusammenspiel, ließen die ersten Chancen nicht lange auf sich warten.

Und so kam auch das erste Tor. Nach einer kleinen Ballstafette wurde einer unser Spieler in Strafraumnähe gefoult.  und es gab einen Freistoß aus einer hoffnungsvollen Position. Unser sechser Jannick -mit seinem „waffenscheinpflichtigen“ Schuss- übernahm die Verantwortung und versenkte den Ball zur verdienten 1:0 Führung.

Die Gegner waren sichtlich überrumpelt und so dauerte es nicht lange bis wir das 2. Tor auf unserer Habenseite verbuchen konnten. Ich spielte ich den Ball auf gut Glück zwischen die Abwehrkette in den 5 Meterraum, wo Jasper perfekt einlief und den Ball einschob.

Ab der 20. Minute passierte nicht sonderlich viel, dass Spiel plätscherte dahin wie ein Bächlein im Frühling. Chancen waren auf beiden Seiten Mangelware.

Und so galt es für die Trainer Frank und Mo in der Pause die Mannschaft zu motivieren und die Konzentration trotz der Führung hoch zu halten. Die 2. Hälfte war auch nicht mehr so spektakulär. Aufgrund einiger Nachlässigkeiten kamen die Herausforderer noch zu einer Großchance, die aber im letzten Moment geklärt werden konnte.

2 verletzungsbedingte Wechsel  schöpften unser Wechselkontingent von 4 Wechslern vollends aus. Nun hieß es für die verbleibenden Spieler durchalten und weiterhin stabil stehen.

Den letzten Höhepunkt setzte Mika der mal wieder seine Freistoß-Künste unter Beweis stellte indem er den Ball angedreht unter die Latte ins Netzt schoss.

Damit war, !!Achtung Fußballphrasen!! -der Drops gelutscht- der Deckel drauf, die Kuh vom Eis“.Dann war auch Schluss nach einem unterhaltsamen und über weite Strecken gutem Spiel von uns und die 3 Punkte waren sicher!  

Ausblick:

Die U14 muss am kommenden Sonntag Auswärts gegen Fortuna Babelsberg ran.

Liebe Grüße von der U14. Wir wünschen allen RSV Teams maximale Erfolge am kommenden Wochenende.

 

 

 

 

 

Keine Antworten an "Die U14 kann auch Siegen"


    Möchten Sie etwas sagen?