1.Spieltag C- Jugend Brandenburgliga 

 

U15 des RSV Eintracht 1949 mit Auftakterfolg

Als Schiedsrichter Jens Granat das Spiel am vergangenen Sonntag beendete, standen die ersten drei Punkte auf der Habenseite der Eintracht- Jungs.

Auf dem schmalen Geläuf der Kirschallee starteten, bei schönstem Sonnenschein, die Potsdamer Kickers und der RSV Eintracht 1949 ihren ersten Saisonspieltag. Man durfte gespannt sein, wo beide Teams nach intensiver Vorbereitung sportlich eingeordnet werden können.

Nichts zulassen, den Gegner nicht zum Kombinieren einladen  und selbst in Ballbesitz gelangen, das prägte die Anfangsminuten auf beiden Seiten. Wer macht den ersten Fehler, wer wird unkonzentriert? Geduld war gefragt.

Das RSV Team wurde stärker, selbstbewusster und spielbestimmender. Die Gastgeber hielten dagegen, machten die Räume geschickt eng und verhinderten so den frühen Rückstand.

                                                          

Von den zahlreichen teils hochkarätigen Torchancen die sich die Gäste herausspielten, fand in den ersten 35 Minuten keine den Weg in die Maschen. Also hieß es auch in Hälfte Zwei geduldig und mit viel Druck weiter am Ziel arbeiten. In der 50. Minute schien der Knoten geplatzt. Im Potsdamer Strafraum war mächtig Bewegung. Die Querlatte und ein starker Potsdamer Schlussmann verhinderten jedoch Schlimmeres. Fast wäre der Spielverlauf noch auf den Kopf gestellt worden, als in der 53. Minute eine Unachtsamkeit bei den Eintracht-Kickern zum Potsdamer Konter führte. Knapp vorbei und tiefes Durchatmen bei den Gästen.

Es schien wie ein Weckruf, denn nun erhöhte das RSV Team nochmals den Druck. Eine durch Benjamin Fabisch hart erkämpfte Ecke in der 56. Spielminute brachte den Durchbruch. Kapitän Robert Heller wuchtete die Hereingabe per Kopf zur 0:1 Führung ins Kickersgehäuse.

 

Was bei den Gästen spürbare Erleichterung und riesige Freude auslöste, rief bei den bis dahin aufopferungsvoll kämpfenden Potsdamern Enttäuschung hervor. Die Eintracht setzt nun energisch nach. Nach glänzender Vorarbeit durch Daven Trawiel war es dann Timon Rückwaldt, der sich in der 57. Minute sehenswert durchsetzt und zum 0:2 vollendet. Niklas Lämmel schaltete im Strafraum am schnellsten und markierte mit dem  0:3 in der 58. Minute das Endergebnis.

Dieser verdiente Auswärtserfolgt erforderte einen langen Atem, große Konzentration und eine geschlossene Mannschaftsleistung. All das konnte erfolgreich abgerufen werden. Glückwunsch ans Team und Dank an die vielen mitgereisten Eltern für die tatkräftige Unterstützung.

Am kommenden Sonntag steht für den RSV Eintracht 1949 das erste Heimspiel auf dem Programm. Mit dem JFV Fun aus Eisenhüttenstadt empfängt man an der Zillestraße, den aktuellen Tabellenführer der Brandenburgliga. Spielbeginn ist um 12.00 Uhr. Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung.

Keine Antworten an "1.Spieltag C- Jugend Brandenburgliga "


    Möchten Sie etwas sagen?