RSV U16 mit 3:1 Pokalerfolg gegen Union Fürstenwalde

Herbstmeister RSV Eintracht erreicht auch das Pokalviertelfinale      

Seit vier Spielen ungeschlagen und Tabellenführer Gaglow auswärts mit 4:1 düpiert. Mit Union Fürstenwalde empfing man am vergangenen Sonntag ein hoch motiviertes Gästeteam zum Pokalspiel an der Zille. Genau 3. Minuten brauchte der Tabellenvierte der Landesklasse Süd, um gegen die Eintracht mit 1:0 in Führung zu gehen. Dabei legten die Unioner ein hohes Anfangstempo vor, attackierten hartnäckig und konterten zielstrebig. Die Flanke von der rechten Seite nicht unterbunden und den daraus folgenden Torabschluss nicht verhindert. Der RSV sah sich einem frühen Rückstand gegenüberstehend, suchte nach einer Antwort und fand sie.

    

Emil Glapiack‘s 30 Meter Schuss in der 6. Minute verfehlte das Gästetor nur knapp. Niklas Lämmel setzt das Leder in Minute Neun schallend gegen das Aluminium. Die Eintracht bestimmt fortan die Begegnung und erarbeitet sich Chance um Chance. In der 33. Minute wird Tim Weidehoff, mit dem Rücken zum Tor stehend flach angespielt. Der stämmige RSV Stürmer legt sich den Ball geschickt auf und erzielt mit strammen Schuss von der Strafraumgrenze den inzwischen hochverdienten 1:1 Ausgleich.

    

Der Gastgeber ist auch nach der Pause die tonangebende Mannschaft, kontrolliert inzwischen die Aktionen der Gäste und erhöht den spielerischen Druck stetig. Die Fürstenwalder müssen ihrem hohen Anfangstempo mit zunehmender Spielzeit immer mehr Tribut zollen. Bereits in der 46. Minute dreht die Eintracht das Resultat um und erzielt wiederum durch Tim Weidehoff sehenswert die 2:1 Führung.

 

In der 68. Minute macht Benjamin Fabisch dann alles klar. Seinen ersten Schuss parierend, kann der Gästetorwart den Nachschuss des quirligen Mittelfeldspielers zum 3:1 Endstand nicht mehr abwehren.

Nach achtzig Minuten plus sechs Minuten Nachspielzeit war es dann geschafft. Tabellenführer der Landesklasse Nord West und Viertelfinale im Landespokal, die U 16 des RSV Eintracht 1949, hat alle sportlich möglichen Ziele der 1. Halbserie 2018/19 erreicht.

Am 6. Januar begann dieses turbulente und sportlich erfolgreiche Jahr 2018 für die jungen Fußballer des RSV Eintracht 1949. Damals noch als C- Jugend für den Verein unterwegs, ging es per Flugzeug nach Basel zum Hallenevent in die Partnerstadt Schopfheim. Wenige Tage später die Qualifikation zur Endrunde der Brandenburger Hallenlandesmeisterschaft und dann dieser unvergessene Tag in Cottbus. Die Eintracht lässt alle Favoriten hinter sich und wird Hallenlandesmeister 2018. Nun wurde der FLB durch die Vereinsfarben des RSV Eintracht bei dem Hallenmaster des NOFV in Gera vertreten und dort wurden die Jungs Vizemeister. In der Meisterschaft belegte die Eintracht dann einen sensationellen vierten Platz. Ein Team war gewachsen, hat sich zusammengeschweißt und als jüngerer Jahrgang der B-Jugend bisher außergewöhnlich gut präsentiert. Letztes Training und der gemeinsame Jahresausklang steht diese Woche noch an für die RSV 2003er. Dann verabschiedet man sich in die Weihnachtsferien. Zwischen den Feiertagen geht’s dann aber doch noch einmal auf‘s Hallenparkett. Am 27. Dezember gastiert die Eintracht beim Hallenturnier in Ludwigsfelde. Beginn: 18.00 Uhr

Bleibt nur noch danke zu sagen. Danke für die Unterstützung bei allen Sportfreunden des RSV, den Eltern und Sponsoren. Die Eintracht U16 wünscht allen ein besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr.

 

Keine Antworten an "RSV U16 mit 3:1 Pokalerfolg gegen Union Fürstenwalde"


    Möchten Sie etwas sagen?